Niky´s Windelrocker


Ein Forum für Frauen mit Kinderwunsch, Schwangere oder Mamas und natürlich auch Papas!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Rund um die Ernährung mit der Flasche

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Niky
Mami
Mami
avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 25.01.10
Alter : 31
Ort : Raschau

BeitragThema: Rund um die Ernährung mit der Flasche   Fr 5 März 2010 - 9:24

Es ist kein Problem, wenn Sie Ihr Baby von Anfang an mit Flaschen Nahrung ernähren. Achten Sie beim Flaschengeben auf Hautkontakt und körperliche Nähe, damit es dem Stillen etwas gleich kommt.
Die erste Entscheidung die Sie zu treffen haben, ist das Material der Flasche. Plastikflaschen können zwar nicht zerbrechen, bekommen aber recht schnell Kratzer.

Außerdem ist die Versuchung größer, dem Kind die Flasche selbst in die Hand zu drücken, was ein herausragender Grund für die Kariesbildung bei Kindern ist. Glasflaschen dagegen, können zwar zerbrechen, lassen sich aber wunderbar reinigen und sind hygienischer. Bei den Aufsätzen – den Saugern – gibt es die Qual der Wahl : Silikon oder Kautschuk.

Einfacher zu reinigen und auch hitzebeständiger ist das Silikon, dass sie ohne Probleme in den ersten paar Monaten verwenden können. Später sollte man sich dann besser Gedanken machen, ob man nicht auf Kautschuk umsteigt, weil Ihr Kind von dem Silikon leicht ein Stückchen abbeißen kann und sich daran verschlucken kann. Kautschuk ist zu elastisch um den Zähnchen der Kinder nicht standhalten zu können. Es gibt verschiedene Größen der Nuckel, die jedem Alter entsprechend angepasst sind. Dabei sollten Sie auf die Lochung achten, denn eine große Lochung macht Ihr Kind trinkfaul und eine zu kleine Lochung strengt das Baby beim Saugen zu sehr an.
Am besten Sie machen vorher die Tropfprobe: Bei umgedrehter Babyflasche sollten pro Sekunde 1-2 Tropfen fallen.

Babynahrung sollte immer Körpertemperatur haben, was sie ganz leicht an Ihrem Augenlid testen können, wobei hier die Tropfprobe doch eher von Vorteil ist, da Plastikflaschen die Wärme schlechter leiten. Lassen Sie ein paar Tropfen der Milch auf Ihr Handgelenk tropfen, sollte sich die Milch angenehm warm anfühlen, hat Sie die richtige Temperatur.
Um eine Keimvermehrung zu vermeiden, sollten Sie keine Fläschchen auf Dauer warm halten. Wenn Sie wissen, dass Sie während der nächsten Trinkzeit unterwegs sind, füllen Sie kochend heißes Wasser in eine Thermoskanne und rühren Sie die Milch erst unmittelbar vor dem Füttern an.

_________________
Bleib so wie du bist und ändere dich für keinen!

Die Hoffnung stirbt zuletzt!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://nikyswindelrocker.forumieren.com
 
Rund um die Ernährung mit der Flasche
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Richtig essen und gesunde Ernährung
» Schulskandal!Rassistische linke Schulführung verweist Österreicher wegen bösen Streich an Muslima von Schule
» Eine Einführung in das Rühren !
» Neues Weltwährungssystem - Dollar ist keine Reservewährung mehr
» Erpresserische Entführung in Wien

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Niky´s Windelrocker :: Baby :: Infos rund ums Baby-
Gehe zu: