Niky´s Windelrocker


Ein Forum für Frauen mit Kinderwunsch, Schwangere oder Mamas und natürlich auch Papas!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Allgemeines

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Niky
Mami
Mami
avatar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 25.01.10
Alter : 31
Ort : Raschau

BeitragThema: Allgemeines   Fr 5 März 2010 - 9:54

Es gibt keine Ausbildung, kein Diplom oder einen Lehrgang mit den nötigen Infos, wie sie ihr Kind erziehen. Was ist Erziehung?
Doch mit der richtigen Dosis elterliche Liebe, Vertrauen und mit sich selbst als gutem Vorbild, sind sie schon auf dem richtigen Weg.
Mit Sicherheit ist die schon lange veraltete "Rohrstock-Methode" nicht der richtige Weg für eine positive Erziehung, jedoch sollten sie ihrem Kind klare Regeln setzen.
Dadurch wird ihm der Umgang mit ihnen und anderen in Streitsituationen erheblich erleichtert.
Nicht außen vor lassen sollten sie auch den Humor in ihrer Erziehung, denn nur durch strenge Erziehung erreichen sie mit Sicherheit gar nichts. Strenge Kindererziehung ist keine Lösung.
Außerdem eine Hilfe zur Erziehung ist Sport und Kinderspiele.
Egal ob innerhalb der Familie, oder vielleicht in einem Sportverein, hier lernt ihr Kind den Umgang mit vielen Situationen, die seine Fähigkeiten zur Konfliktbewältigung fördern.
Die typische Trotzphase wird auch bei ihrem Kind zwischen dem zweiten und dritten Lebensjahr eintreten, doch in welchem Ausmaß und wie es damit umgeht, entscheiden und bestimmen sie als seine Eltern! Im Kindesalter gibt es mehrere Trotzphasen über die wir Ihnen in der entsprechenden Kategorie berichten werden.

Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
Marie von Ebner-Eschenbach
13.09.1830 - 12.03.1916
Österreichische Schriftstellerin


Die Erziehung der Kinder spielt gerade in den ersten Jahren, also in den ersten Entwicklungsphasen der Kinder eine große Rolle. An erster Stelle sollte man für sein Kind eine Vorbildfunktion übernehmen. Kinder übernehmen oft die Verhaltensweisen der Eltern und schauen sich diese bei den Erwachsenen ab. Dem Kind sollte auch bewusst sein, wo seine Grenzen liegen, was es darf und was es nicht darf.

Kinder wollen immer Aufmerksamkeit und um ihm diese zu geben, sollte man sein Kind für Dinge, die es gut gemacht hat immer loben und bei besonders vorbildhaften Verhalten eventuell auch belohnen. Und umgekehrt, bei schlechten Verhaltensweisen ermahnen oder vielleicht auch eine kleine Bestrafung geben.

_________________
Bleib so wie du bist und ändere dich für keinen!

Die Hoffnung stirbt zuletzt!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://nikyswindelrocker.forumieren.com
 
Allgemeines
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Allgemeines zum PC

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Niky´s Windelrocker :: Kids :: Erziehung-
Gehe zu: